Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Verbraucherrecht und Zivilrecht | 01.02.2016

Handwerker

Handwerkerrechnung: Darf ein Handwerker die Stunden des Auszubildenden in Rechnung stellen?

Handwerksbetriebe beschäftigen in der Regel Lehrlinge. Abhängig von ihren bereits gesammelten Erfahrungen und Fähigkeiten werden diese selbstverständlich als Arbeitskraft eingesetzt. Doch darf der Handwerker die Stunden des Auszubildenden dem Auftraggeber in Rechnung stellen?

Darf ein Handwerker die Stunden des Auszubildenden in Rechnung stellen?

Ein Handwerker ist durchaus berechtigt die Arbeitsleistung seiner Lehrlinge dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen. Dies ist jedenfalls immer dann gerechtfertigt, wenn der Auszubildende selbstständig arbeitet oder einen erfahrenen Kollegen aktiv unterstützt. Jedoch muss berücksichtigt werden, dass sich der Lehrling noch in Ausbildung befindet und daher nicht als volle Arbeitskraft angesehen werden kann. Um Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Rechnung zu vermeiden, empfiehlt sich folgende Abstufung:

Ausbildungsjahr:Stundenverrechnungssatz der Gesellen/Facharbeiter:
1bis zu 45 %
2bis zu 55 %
3bis zu 65 %
4bis zu 75 %

Die Abstufung beruht auf einem Erlass des damaligen Bundesministeriums für Wirtschaft und Finanzen vom 17. Juli 1972, der auf eine inzwischen aufgehobene Verordnung Bezug nahm. Nach dem Erlass konnten bei öffentlichen Aufträgen die oben genannten Stundenverrechnungssätze angesetzt werden. Obwohl der Erlass keine verbindliche Gültigkeit mehr besitzt, wird er dennoch noch angewendet.

Bearbeitungsstand: 01.02.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  4 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.