Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Arbeitsrecht | 05.01.2016

Kündigung

Kann ein Arbeitnehmer an Heiligabend gekündigt werden?

Die meisten Arbeitnehmer sind am Heiligabend bereits auf das kommende Weihnachtsfest eingestellt. Die Freude auf die kommenden Feiertage ist groß und viele müssen an dem Tag noch nicht mal mehr arbeiten und wenn doch, dann in der Regel nur verkürzt. Umso ärgerlicher ist es, wenn an Heiligabend der Arbeitgeber eine Kündigung ausspricht. Doch ist dies überhaupt zulässig? Darf der Arbeitgeber Mitarbeiter an Heiligabend kündigen?

Kann ein Arbeitnehmer an Heiligabend gekündigt werden?

Der Heiligabend ist anders als der 1. und 2. Weihnachtstag kein gesetzlicher Feiertag. Es handelt sich vielmehr um einen Werktag. Aus diesem Grund kann an Heiligabend wirksam die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses ausgesprochen werden. Wer daher am 24. Dezember eine Kündigung erhält und sich dagegen zur Wehr setzen will, muss spätestens bis zum 14. Januar Kündigungsschutzklage erheben.

Lesen Sie dazu folgende Rechtsfrage: Was ist eine Kündigungsschutzklage und welche Fristen sind zu beachten?

Bearbeitungsstand: 05.01.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.