Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Strafprozessrecht und Strafrecht | 19.06.2017

Können Diplomaten in Deutschland bestraft werden?

Mitarbeiter an einer Botschaft, eines Konsulats oder von internationalen Organisationen stehen ein besonderer Diplomaten­status zu. Dies ist mit Vorrechten und Befreiungen verbunden. Bedeutet dies aber auch eine Befreiung von einer Straf­verfolgung? Kann also ein Diplomat bestraft werden, sollte er eine Straftat in Deutschland begehen?

Können Diplomaten in Deutschland bestraft werden?

Diplomaten können in Deutschland ohne weiteres wegen einer begangenen Straftat nicht bestraft werden. Sie genießen insofern eine Immunität von der Straf­gerichts­barkeit. Dies wird durch Art. 31 Abs. 1 des Wiener Über­einkommens über diplo­matische Beziehungen vom 18. April 1961 (WÜD) und durch § 18 des Gerichts­verfassungs­gesetzes gewähr­leistet. Gegen einen Diplomaten kann noch nicht einmal ein Ermittlungs­verfahren eingeleitet werden.

Begeht ein Diplomat eine Straftat, stehen der Bundes­republik Deutschland nur eingeschränkte Möglichkeiten zu, darauf zu reagieren.

  • Antrag auf Aufhebung der Immunität
    Es kann beim Ent­sende­staat ein Antrag darauf gestellt werden, die Immunität des Diplomaten aufzuheben (vgl. Art. 32 Abs. 1 und 2 WÜD). Eine Straf­verfolgung wäre dann möglich. Der Verzicht auf die Immunität ist aber freiwillig.
  • Bitte um Abberufen des Diplomaten
    Der Ent­sende­staat kann zudem gebeten werden, den Diplomaten abzuberufen (vgl. Art. 43 a) WÜD). Auch dabei handelt es sich um eine rein freiwillige Maßnahme des Ent­sende­staates.

  • Ausweisung des Diplomaten
    Als schärfstes Mittel kann der straf­fällig gewordene Diplomat als „unerwünschte Person“ bezeichnet und somit ausgewiesen werden (vgl. Art 9 WÜD).
Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 19.06.2017

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.