Werbung
Werbung

Rechtsfragen aus dem Insolvenzrecht

Insolvenz

Insolvenzverfahren: Was bedeutet Masseunzulänglichkeit?

[21.01.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWas versteht man unter dem Begriff Masseunzulänglichkeit?mehr »


Verbraucherinsolvenz

Privatinsolvenz: Was passiert, wenn man während eines Insolvenzverfahrens arbeitslos wird?

Rechtsanwalt Rüdiger Schmidt

[27.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer eine Privatinsolvenz durchmacht und immer regelmäßig seine Schulden abbezahlt, der kann plötzlich vor neuen Problemen stehen, wenn er arbeitslos wird. mehr »


Verbraucherinsolvenz

Schufa und Restschuldbefreiung: Wann kann man von der Schufa Holding AG und anderen Auskunfteien die Löschung des Eintrags über die Restschuldbefreiung verlangen?

Rechtsanwältin Elke Scheibeler

[05.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternViele Schuldner müssen nach einer Restschuldbefreiung feststellen, dass damit ihre Bonität immer noch nicht vollständig wiederhergestellt ist, da die Erteilung der Restschuldbefreiung bei Auskunfteien wie z.B. der Schufa weiter vermerkt ist.mehr »


Verkürzte Wohlverhaltensperiode bei der Privatinsolvenz: Welche wichtigen Änderungen gibt es im Insolvenzrecht ab dem 01.07.2014?

[30.06.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternAb dem 01.07.2014 wird es bezüglich der Privat- bzw. Verbraucherinsolvenz einige Änderungen geben. So ist die Wohlverhaltensperiode verkürzt. Doch was genau ändert sich?mehr »


PROKON-Insolvenz: Wie geht es für Anleger jetzt weiter?

[28.01.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie PROKON Regenerative Energien GmbH (im Folgenden kurz PROKON) hat am 22. Januar 2014 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Das Verfahren ist anhängig beim AG Itzehoe unter dem AZ 28 IN 11/14. Für Anleger stellen sich jetzt viele Fragen.mehr »

 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.