Werbung
Werbung

Rechtsfragen aus dem Strafrecht

Gefängnis­strafe

Was bedeutet lebenslange Freiheits­strafe?

[27.02.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBei bestimmten Straftat­beständen droht einem Täter lebenslange Freiheits­strafe. Doch was bedeutet das eigentlich? Ist damit wirklich lebenslang, also bis zum Tod, gemeint oder gibt es nicht vielmehr eine zeitliche Beschränkung?mehr »


Begnadigung: Können Straftäter begnadigt werden?

[03.02.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternUnter Begnadigung ist die Aufhebung von Wirkungen der rechtskräftigen Entscheidungen der Straf- und Disziplinar­gerichte durch eine Verfügung der Staats­gewalt zu verstehen. Können Straftäter in Deutschland in den Genuss einer Begnadigung kommen?mehr »


Welchen Personen kann eine elektronische Fußfessel angelegt werden?

[02.02.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEine elektronische Fußfessel dient zur Aufenthalts­überwachung einer Person. Doch welchen Personen kann ein solches Über­wachungs­gerät angelegt werden?mehr »


Bestrafung

Wer wird nach dem Jugend­straf­recht verurteilt?

[25.01.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBeim Jugend­straf­recht handelt es sich um ein Sonder­strafrecht und ein Sonder­straf­prozess­recht. Es findet Anwendung auf junge Täter. Doch bis zu welchem Alter genau gilt das Jugend­straf­recht?mehr »


Geldstrafe

Geldstrafe bei Hartz IV: Kann man als ALG-II-Empfänger auch zu einer Geldstrafe verurteilt werden?

Rechtsanwalt Robert Binder

[24.01.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEmpfänger von Hartz-IV leben am Existenzminimum. Eine Geldstrafe kann ihre finanzielle Situation erheblich erschweren. Ist es daher gerechtfertigt ihnen gegenüber eine Geldstrafe zu verhängen? Und wie hoch würde eine Geldstrafe ausfallen?mehr »


Fahr­erlaubnis­entziehung bei Unfall­flucht: Wann liegt ein bedeutender Sachschaden vor?

[23.12.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNach § 69 Abs. 2 Nr. 3 StGB kann im Falle einer Unfall­flucht dem Täter unter anderem dann die Fahrerlaubnis entzogen werden, wenn der Täter weiß oder wissen kann, dass bei dem Unfall an fremden Sachen bedeutender Schaden entstanden ist. Doch unter welchen Voraus­setzungen liegt ein bedeutender Sachschaden vor?mehr »


Schwarz­fahren

Führt das Tragen eines Zettels mit der Aufschrift „Ich fahre schwarz“ zur Straf­freiheit?

[20.12.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer ohne gültigen Fahrausweis öffentliche Verkehrs­mittel, wie Bus oder Bahn, benutzt, kann sich wegen Er­schleichens von Leistungen gemäß § 265a Abs. 1 StGB strafbar machen. Doch gilt dies auch dann, wenn man einen Zettel mit der Aufschrift „Ich fahre schwarz“ trägt?mehr »


Becherpfand

Pfand für Glühweintasse oder Glühweinbecher auf Weihnachtsmarkt: Darf man den Glühweinbecher behalten und mit nach Hause nehmen?

[09.12.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDa die Glühweintassen auf den Weihnachtsmärkten oft mit hübschen Weihnachtsmotiven geschmückt sind, wollen einige Weihnachtsmarktbesucher die Tassen behalten und mit nach Hause nehmen. Doch ist dies überhaupt erlaubt?mehr »


Pusten

Alkohol­kontrolle: Ist man verpflichtet in ein Atem­alkohol­messgerät zu pusten?

[26.10.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternMuss ein Autofahrer im Rahmen einer Alkohol­kontrolle in ein Atem­alkohol­messgerät pusten?mehr »


Widerrechtliches Eindringen

Was ist eigentlich ein Haus­friedens­bruch?

[10.10.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNach § 123 des Straf­gesetz­buches (StGB) ist der Haus­friedens­bruch strafbar und wird mit Freiheits­strafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. Doch was ist eigentlich ein Haus­friedens­bruch?mehr »

 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.