Werbung
Werbung

Rechtsfragen aus dem Verkehrsrecht

Personenbeförderung: Warum darf Uber keine Personenbeförderung anbieten und warum ist dies Mitfahrzentralen erlaubt?

[02.10.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNach Ansicht einiger Gerichte ist es Uber nicht gestattet Personenbeförderungen anzubieten. Aber warum ist das so und wieso dürfen Mitfahrzentralen eine Personenbeförderung vermitteln?mehr »


Anschnallpflicht

Anschnallpflicht: Was kostet es, wenn man den Sicherheitsgurt nicht angelegt hat?

[22.09.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer gegen die Anschnallpflicht verstößt, muss seit 1984 mit einer Ahndung rechnen. Doch was kostet es, wenn man ohne angelegten Sicherheitsgurt Auto fährt?mehr »


Eigenersparnis wegen Mietwagen nach Verkehrsunfall: Darf die Haftpflichtversicherung eine Eigenersparnis von den zu erstattenden Mietwagenkosten abziehen?

[11.07.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternViele Versicherungen ziehen von den Mietwagenkosten die Vorteile als Eigenersparnis ab, die der Geschädigte dadurch erhält, dass er sein eigentliches Fahrzeug während der Reparaturzeit nicht nutzt. Doch dürfen die das auch?mehr »


Darf man nach dem Sieg der Deutschen Fußballmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft einen Autokorso durch die Stadt machen?

[12.06.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWird ein Sieg der deutschen Nationalelf mit einem Autokorso durch die Innenstadt gefeiert, geht dies meistens mit einem Verkehrschaos einher. Ist es daher erlaubt an einem solchen Autokorso teilzunehmen?mehr »


Neuer Bußgeldkatalog ab 01.05.2014: Wie erhöhen sich die Bußgelder bei Verkehrsverstößen?

[09.05.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Reform des Verkehrszentralregisters bringt nicht nur Veränderungen für das Punktesystems mit sich, sondern führt zudem einen neuen Bußgeldkatalog ein. Mit welchen Geldbußen der Autofahrer ab dem 01. Mai 2014 rechnen muss, soll durch diese Rechtsfrage geklärt werden.mehr »


Fahreignungsregister ab dem 01.05.2014: Welche Änderungen gibt es für Autofahrer?

[29.04.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternAm 01.05.2014 tritt die Reform des Punktesystems in Kraft. Damit wird das alte Verkehrszentralregister in Fahreignungsregister umbenannt. Welche Änderungen darüber hinaus auf den Autofahrer zu kommen, soll durch diese Rechtsfrage geklärt werden.mehr »


Begleitetes Fahren: Wer haftet?

[28.04.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer haftet, wenn ein Jugendlicher beim Begleiteten Fahren einen Unfall baut.mehr »


Unfall mit dem Fahrschulwagen: Wer haftet, wenn der Fahrschüler einen Unfall verursacht?

[23.04.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer haftet, wenn Fahranfänger einen Unfall bauen.mehr »


Punktereform in Flensburg zum 01.05.2014: Wird das Verkehrszentralregister (Verkehrssünderkartei) abgeschafft?

[17.04.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternAm 01.05.2014 tritt die Reform des Punktesystems in Kraft und verändert wieder einmal das System des Verkehrszentralregisters. Teilweise wird behauptet, dass mit der Reform das Register abgeschafft wird. Ob dies zutrifft oder nicht, soll durch diese Rechtsfrage geklärt werden.mehr »


Rechtsfahrgebot: Warum muss man rechts fahren und was droht bei Nichtbefolgung des Rechtsfahrgebots?

[27.03.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternIn Deutschland herrscht das Rechtsfahrgebot. Warum dies so ist und was bei Nichtbefolgung dieses Gebots droht, soll durch diese Rechtsfrage geklärt werden.mehr »

 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.