Werbung
Werbung

Rechtsfragen aus dem Arbeitsrecht

Nacktfotos

Dürfen Arbeit­nehmer Erotik-Kalender am Arbeits­platz aufhängen?

[29.01.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternViele Arbeit­nehmer verschönern ihren Arbeits­platz mit persönlichen Gegenständen. Der eine oder andere hängt sich zum Beispiel einen Erotik-Kalender, mit nackten Frauen oder Männern, ins Büro. Doch ist dies zulässig?mehr »


Mitteilungs­pflicht

Schwangerschaft: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, wenn man schwanger ist?

[25.01.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWenn eine Arbeit­nehmerin schwanger wird, muss sie ihren Arbeitgeber über die Schwangerschaft informieren?mehr »


Strom­diebstahl

Darf man als Arbeit­nehmer am Arbeits­platz Strom für eigene Elektro­geräte nutzen?

[12.01.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternIst es erlaubt auf Kosten des Arbeit­gebers eigene Elektro­geräte am Arbeits­platz zu nutzen und somit etwa ein Handy aufzuladen oder eine Kaffee­maschine zu betreiben?mehr »


Weihnachts­gratifi­kation

Weihnachts­geld: Besteht auch bei vorzeitigem Ausscheiden aus dem Unternehmen Anspruch auf Weihnachts­geld?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[20.12.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternViele Unternehmen lassen ihren Beschäftigten ein Weihnachts­geld zukommen, was diese in der Regel hoch erfreut. Haben sie doch für den Weihnachts­einkauf mehr Geld zur Verfügung. Doch was ist, wenn der Arbeit­nehmer vor Auszahlung des Weihnachts­gelds aus dem Betrieb ausscheidet? Steht ihm in einem solchen Fall auch ein Anspruch auf Weihnachts­geld zu?mehr »


Erholung­surlaub

Darf der Arbeitgeber zwischen Weihnachten und Neujahr eine Urlaubs­sperre verhängen?

[14.12.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDarf ein Arbeitgeber zwischen Weihnachten und Neujahr eine Urlaubs­sperre verhängen?mehr »


Kürzung

Weihnachts­geld: Darf der Arbeitgeber das Weihnachts­geld bei Krankheit des Arbeit­nehmers kürzen?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[13.12.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEinige Arbeitgeber kommen auf die Idee, die Zahlung von Weihnachts­geld bei Krankheit zu kürzen. Aber ist das zulässig?mehr »


Arzttermin

Darf man während der Arbeitszeit zum Arzt gehen?

[11.12.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNicht selten kollidieren die Öffnungsz­eiten einer Arztpraxis mit den Arbeits­zeiten eines Arbeit­nehmers. Kann es daher erlaubt sein während der Arbeitszeit zum Arzt zu gehen?mehr »


Weihnachts­geld

In welchen Fällen haben Arbeit­nehmer einen Anspruch auf Weihnachts­geld?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[08.12.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Zahlung von Weihnachts­geld ist gesetzlich nicht geregelt. Dennoch kann aufgrund eines Tarif­vertrages, des Arbeits­vertrages oder einer betrieblichen Übung ein Rechts­anspruch darauf bestehen. Doch wann genau habe ich Anspruch auf Weihnachts­geld?mehr »


Weihnachts­feier

Betrieb­liche Weihnachts­feier: Muss man als Arbeit­nehmer an der Weihnachts­feier teilnehmen?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[06.12.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEnde November bis Mitte Dezember ist die Zeit der betrieblichen Weinachts­feiern. Das Feiern mit den Kollegen ist nicht jedermanns Sache. So mancher Arbeit­nehmer möchte dem geselligen Beisammen­sein mit Chef und Kollegen entfliehen und nicht an der Weihnachts­feier teilnehmen. Doch ist dies so einfach möglich oder besteht nicht vielmehr eine Teilnahme­pflicht?mehr »


Zuverdienst

Darf ein Arbeitgeber eine Neben­tätigkeit verbieten?

[30.11.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEs gibt Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern die Ausübung einer Neben­tätigkeit verbieten. Doch ist dies zulässig?mehr »

Werbung
 
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.