Warning: Declaration of classLeptonStarRating::getRatingAverageValueByDatabase($objectURI, $maxRatingValue) should be compatible with classStarRating::getRatingAverageValueByDatabase($objectURI) in /srv/www/vhosts/refrago.de/httpdocs/modules/raoStarRatings/library/dbhandler.mod_raoStarRatings.inc.php on line 0

Warning: Declaration of classLeptonStarRating::getRatingValueCountByDatabase($objectURI, $maxRatingValue) should be compatible with classStarRating::getRatingValueCountByDatabase($objectURI) in /srv/www/vhosts/refrago.de/httpdocs/modules/raoStarRatings/library/dbhandler.mod_raoStarRatings.inc.php on line 0
Was ist eine „invitatio ad offerendum“? | refrago
Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Kaufrecht | 10.08.2018

Kaufvertrag

Was ist eine „invitatio ad offerendum“?

Um was handelt es sich bei einer „invitatio ad offerendum“?

Was ist eine „invitatio ad offerendum“?

Kauf­verträge kommen in Deutschland durch ein Angebot (§ 145 BGB) und der Annahme des Angebots (§ 151 BGB) zustande. Beide Erklärungen sind rechtlich bindend. Der Satz „invitatio ad offerendum“ beschreibt den Umstand, dass jemand eine Person zur Abgabe eines Angebots einlädt. Der Satz bedeutet übersetzt ins deutsche: Aufforderung zur Abgabe eines Angebots. Es handelt sich bei der Aufforderung nicht um ein bindendes Vertrags­angebot. Erst, wenn die eingeladene Person ein Angebot abgibt und der andere das Angebot daraufhin annimmt, kommt der Vertrag zustande.

Werbung
Auslage in einem Schaufenster

Typisches Beispiel einer „invitatio ad offerendum“ ist die Auslage in einem Schau­fenster. Der Laden­inhaber gibt mit der Auslage kein Angebot zum Kauf ab. Vielmehr will er erreichen, dass Kunden sein Laden betreten und ein Angebot zum Kauf abgeben. Dies gilt ebenso für Werbespots im Fernsehen, Plakate, Zeitungs­anzeigen oder auch dem Gebot des Bieters bei einer Ver­steigerung.

Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 10.08.2018

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.