Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Bezahlung“

Gehalt

Was verdient ein Bischof?

[17.10.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Gehalt eines Bischofs wird von den Bundes­ländern bezahlt. Viele Bürger stellen dies jedoch angesichts der prall gefüllten Kassen der Kirchen in Frage. Doch was verdient eigentlich ein Bischof?mehr »


Formulierung

Zahlung unter Vorbehalt: Was bedeutet die Bezahlung einer Rechnung oder Miete „unter Vorbehalt“?

[28.09.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWas soll mit der Bezahlung einer Rechnung oder Miete „unter Vorbehalt“ erreicht werden?mehr »


Bezahlung

Warum werden Bischöfe vom Staat bezahlt und nicht aus der Kirchensteuer?

[07.10.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternAngesichts der Kirchensteuereinnahmen der evangelischen und katholischen Kirche von insgesamt etwa 9,6 Milliarden Euro, stellen sich viele Deutsche die Frage, warum werden Bischöfe vom Staat bezahlt und nicht aus der Kirchensteuer?mehr »


Freistellung

Wann kann der Arbeitgeber einen Arbeitnehmer von der Arbeit freistellen und wann muss er das Gehalt weiterzahlen?

Rechtsanwältin Sonja Reiff

[06.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternSchwerwiegendes Fehlverhalten oder mangelnde Auftragslage: Arbeitgeber kommen mitunter in die Situation, dass sie Arbeitnehmer von der Arbeit freistellen müssen.mehr »


Muss ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern geleistete Überstunden bezahlen?

[03.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNicht selten verlangen Arbeitnehmer die Bezahlung von geleisteten Überstunden. Doch muss ein Arbeitgeber Überstunden bezahlen?mehr »

Werbung
 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.