Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Kündigung“

Eigenbedarfskündigung

Kündigung wegen Eigenbedarf: Wann darf der Vermieter wegen Eigenbedarf kündigen?

[25.02.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Kündigung wegen Eigenbedarfs ist die häufigste Begründung für die Kündigung eines Mietverhältnisses. Wann Eigenbedarf vorliegt und welche Rechte und Pflichten die Mieter und Vermieter haben, lesen Sie in diesem Artikel.mehr »


Kündigung

Darf ein Arbeitgeber wegen Homosexualität kündigen?

[05.02.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNicht jeder ist gegenüber Homosexuellen tolerant und akzeptiert deren Neigungen. So kann auch ein Arbeitgeber homophob sein und daher einen Homosexuellen in seinem Betrieb nicht dulden wollen. Doch darf ein Arbeitgeber einen homosexuellen Arbeitnehmer wegen seiner sexuellen Ausrichtung kündigen? mehr »


Per Kurzmitteilung

Kündigung per Handy: Kann man als Arbeitgeber einem Arbeitnehmer per SMS oder WhatsApp kündigen?

[29.01.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Kündigung eines Arbeitnehmers per SMS oder WhatsApp kann für den Arbeitgeber eine einfache Methode sein, einen Mitarbeiter zu entlassen. Doch ist es auch zulässig?mehr »


Mietvertrag

Untermietvertrag: Wie kann man einem Untermieter kündigen?

[06.01.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDer Mieter einer Wohnung kann nach Einholung einer entsprechenden Zustimmung die Wohnung oder Teile davon an einem Untermieter vermieten. Doch unter welchen Voraussetzungen kann man einem Untermieter kündigen?mehr »


Untermiete

Untermietvertrag: Genießt ein Untermieter Kündigungsschutz oder kann er jederzeit gekündigt werden?

[23.12.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternKann ein Untermieter ohne weiteres jederzeit gekündigt werden oder genießt er nicht vielmehr einen Kündigungsschutz?mehr »


Schulden

Lohnpfändung als Kündigungsgrund: Darf ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer wegen einer Lohnpfändung kündigen?

[17.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEine Lohnpfändung ist für einen Arbeitgeber mit einem größeren Verwaltungsaufwand verbunden. Kann er aber deswegen den von der Lohnpfändung betroffenen Arbeitnehmer kündigen?mehr »


Freistellung

Wann kann der Arbeitgeber einen Arbeitnehmer von der Arbeit freistellen und wann muss er das Gehalt weiterzahlen?

Rechtsanwältin Sonja Reiff

[06.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternSchwerwiegendes Fehlverhalten oder mangelnde Auftragslage: Arbeitgeber kommen mitunter in die Situation, dass sie Arbeitnehmer von der Arbeit freistellen müssen.mehr »


Muss man als Mieter Prostitution im Wohnhaus hinnehmen oder kann man die Miete mindern?

[28.07.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternManch eine Mieterin geht in ihrer Wohnung der Prostitution nach. Können aber deswegen die anderen Mieter ihre Miete mindern?mehr »


Kündigung eines Arbeitnehmers: Wie stellt man als Arbeitgeber einem Arbeitnehmer eine Kündigung sicher zu?

[15.07.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEine gegenüber einem Arbeitnehmer ausgesprochene Kündigung muss ihm auch zugehen. Diese Voraussetzung muss im Streitfall der Arbeitgeber nachweisen können. Daher stellt sich die Frage, wie ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer sicher eine Kündigung zustellen kann.mehr »


Kündigung eines Arbeitsvertrags vor Arbeitsantritt: Kann man einen Arbeitsvertrag auch vor Beginn des Arbeitsantritts kündigen?

[30.06.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternKann ein Arbeitnehmer einen erst kürzlich unterschriebenen Arbeitsvertrag noch vor Arbeitsantritt kündigen, um zum Beispiel ein besseres Angebot anzunehmen?mehr »

Werbung
 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.