Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Mietrecht | 21.12.2016

Weihnachten

Hängender Weihnachtsmann: Darf der Weihnachtsmann an Mietshausfassaden klettern?

Für rund 140 Euro kann man einen hängenden Weihnachtsmann kaufen. Der an einem Seil hängende Weihnachtsmann mit Sack ist für rund 430 Euro zu haben. Doch ist es erlaubt, den Balkon oder die Hausfassade mit hängenden oder kletternden Weihnachtsmännern zu verzieren?

„An Ihrer Hausmauer oder Hausfassade zur Weihnachtszeit keinen hängenden Weihnachtsmann zu sehen, das wäre schade“, heißt es in einem Werbetext, mit dem ein 85 cm großer kletternder aus Kunstharz gegossener Weihnachtsmann für 139,- Euro verkauft werden soll. Doch am Weihnachtsmann, der den Balkon erklimmt, scheiden sich die Geister. Was den einen freut, lässt den anderen nur den Kopf schütteln.

Weihnachtsmann erlaubt

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn Mieter ihren Balkon mit kraxelnden Weihnachtsmännern dekorieren. Auf zwei Dinge sollten Mieter aber unbedingt achten:

Der Weihnachtsmann sollte so befestigt werden, dass er bei Sturm nicht wegfliegt und Schäden anrichtet. Die Befestigung sollte derart gewählt werden, dass der Balkon und die Hausfassade nicht beschädigt werden.

Hausfassade nicht beschädigen

Als Mieter darf man auf keinen Fall die Hausfassade anbohren oder den Balkon beschädigen (vgl. Amtsgericht München, Urteil vom 08.12.2000, Az. 271 C 23794/00).

Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 21.12.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.2 (max. 5)  -  5 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.