Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Mietrecht | 10.03.2017

Mieterhöhungsverlangen

Muss eine Mieterhöhung begründet werden?

Es dürfte niemanden verwundern, dass ein Vermieter ein Interesse an höheren Mieteinnahmen hat. Da dies angesichts zum Beispiel steigender Unterhaltungskosten grundsätzlich auch nicht zu beanstanden ist, kann er von seinen Mietern eine Mieterhöhung verlangen. Doch muss der Vermieter diese auch begründen? Eine Begründung kann durchaus sinnvoll sein, damit die Mieter überhaupt abschätzen können, ob sich eine Verteidigung gegen das Mieterhöhungsverlangen lohnt.

Muss eine Mieterhöhung begründet werden?

Der Vermieter muss nur dann ein Mieterhöhungsverlangen begründen, wenn er die Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen will (vgl. Die Mieterhöhung: Informationen zur Rechtslage rund um die Mieterhöhung). In diesem Fall muss schriftlich eine nachvollziehbare Begründung angegeben werden (vgl. § 558a Abs. 1 BGB). Der Vermieter muss also darlegen, warum er die erhöhte Miete für ortsüblich hält. Er kann dabei gemäß § 558a Abs. 2 BGB auf folgende Dinge Bezug nehmen:

  • Mietspiegel
    Zu beachten ist, dass bei Vorhandensein eines qualifizierten Mietspiegels, der Vermieter verpflichtet ist, diesen zwingend mit beizufügen (§ 558a Abs. 3 BGB). Dies gilt unabhängig davon welches Begründungsmittel er eigentlich wählt.

  • Auskunft aus einer Mietdatenbank

  • Mieten mindestens dreier vergleichbarer Wohnungen

Lesen Sie mehr zu diesem Thema hier: Die Mieterhöhung: Informationen zur Rechtslage rund um die Mieterhöhung

Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 10.03.2017

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.7 (max. 5)  -  7 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.