Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Eigentumsrecht und Zivilrecht | 03.06.2014

Darf man eine zugelaufene Katze oder einen zugelaufenen Hund behalten?

Wer sich schon lange eine Katze oder einen Hund gewünscht hat, aber bisher eine Anschaffung wegen der damit verbundenen Kosten ablehnte, kann hoch erfreut sein, wenn ihm eine Katze oder Hund zuläuft. Stellt sich das Tier als stubenrein und umgänglich heraus, kann man schnell auf die Idee kommen es einfach zu behalten. Doch darf man das wirklich oder muss das Tier nicht wieder an das Herrchen oder Frauchen zurückgegeben werden?

Werbung
Darf man eine zugelaufene Katze oder einen zugelaufenen Hund behalten?

Wer ein zugelaufenes, besitzloses Tier aufnimmt, wird zum Finder. Ein Finder ist aber nicht berechtigt die Fundsache einfach zu behalten. Er ist vielmehr verpflichtet den Eigentümer des Tiers über den Zulauf zu informieren. Ist der Eigentümer unbekannt, so muss der Finder den Fund der zuständigen Gemeinde oder Polizei melden (§ 965 BGB).

Bis sich der Eigentümer meldet und das Tier abholt, ist der Finder verpflichtet das Tier zu verwahren (§ 966 Abs. 1 BGB). Das heißt, er muss sich um das Tier kümmern, es also zum Beispiel füttern. Der Finder ist aber auch berechtigt und auf Verlangen dazu verpflichtet, das Tier der zuständigen Behörde zu übergeben (§ 967 BGB).

Der Finder wird erst dann Eigentümer des Tiers und darf es damit behalten, wenn der Eigentümer sich nicht bis zum Ablauf einer sechsmonatigen Frist beginnend ab Anzeige des Funds bei der zuständigen Behörde gemeldet hat. Ein Eigentumserwerb ist auch dann ausgeschlossen, wenn der Finder Kenntnis vom Eigentümer erhält (§ 973 Abs. 1 BGB).

Werbung

Bearbeitungsstand: 03.06.2014

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.