Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Arbeitsrecht | 02.12.2016

Gehalt kommt zu spät

Kann ein Arbeit­nehmer im Fall der verspäteten Lohnzahlung Schadens­ersatz und Verzugs­zinsen geltend machen?

Zahlt der Arbeitgeber den Lohn verspätet aus, ist dies für den Arbeit­nehmer in der Regel ärgerlich, hat er doch selbst Zahlungs­verpflichtungen, wie etwa zu leistenden Mietzins. Ist es dem Arbeit­nehmer daher möglich den Arbeitgeber durch Geltend­machung von Verzugs­zinsen oder einen Schadens­ersatz­anspruch zur pünktlichen Gehalts­zahlung anzuhalten?

Werbung
Kann ein Arbeitnehmer im Fall der verspäteten Lohnzahlung Schadensersatz und Verzugszinsen geltend machen?

Zahlt der Arbeitgeber verspätet den Lohn, so kommt er in der Regel allein durch die unpünktliche Gehalts­zahlung in Verzug. Einer Mahnung bedarf es gemäß § 286 Abs. 2 Nr. 2 BGB grund­sätzlich nicht. Unerheblich ist darüber hinaus, ob der Arbeitgeber mit der vollständigen Lohnzahlung oder nur einem Teil davon in Verzug ist. Der Arbeit­nehmer kann aufgrund des Verzugs folgende Rechte geltend machen:

  • Verzugszinsen
    Der Arbeit­nehmer kann gemäß § 288 Abs. 1 BGB einen Verzugszins in Höhe von 5 Prozent­punkten über den Basis­zinssatz ab dem ersten Tag des Verzugs geltend machen.

  • Schadensersatz
    Ist dem Arbeit­nehmer durch die verspätete Lohnzahlung ein Schaden entstanden, steht ihm ferner ein Schadens­ersatz­anspruch gemäß § 280 Abs. 2 BGB zu.
Werbung
Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 02.12.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  2 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (1)

 
 
Seidel schrieb am 05.12.2016

Zieht diese Rechtsspächung auch in der EU oder nur in Deutschland,wir haben genau dieses Problem in Spanien

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.