Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Strafrecht | 01.08.2016

Tötungs­delikte

Kapitalstrafsachen: Was wird unter dem Begriff des Kapital­straf­rechts verstanden?

Was verbirgt sich hinter dem Begriff des Kapital­straf­rechts?

Was wird unter dem Begriff des Kapitalstrafrechts verstanden?

Unter den Begriff des Kapital­straf­rechts fallen alle vorsätzlich begangenen Tötungs­delikte, wie zum Beispiel Mord, Totschlag, Raub mit Todesfolge und Körper­verletzung mit Todesfolge. Seinen Ursprung hat das Wort „Kapital“ aus dem lateinischen „caput“, der „Kopf“, bzw. „capitalis“, „den Kopf“ oder „das Leben betreffend“.

Beim Kapital­straf­recht geht es somit um all die Delikte, die den Kopf oder das Leben „kosten“.

Kapital­straf­sachen werden in der ersten Instanz vor der Schwur­gerichts­kammer eines Land­gerichts verhandelt.

Wo findet man einen Rechtsanwalt für Kapitalstrafrecht?

Im Deutschen Anwaltsregister (DAWR) finden Sie Rechtsanwälte, die im Kapitalstrafrecht tätig sind.

Werbung
Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 01.08.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.