Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Verkehrsrecht | 03.11.2017

Fahrradfahren

Darf ein Radfahrer freihändig Fahrrad fahren?

Einige Radfahrer sehen es als Heraus­forderung an frei­händiges Fahren zu üben. Doch ist dies überhaupt zulässig? Darf ein Radfahrer freihändig Fahrrad fahren?

Darf ein Radfahrer freihändig fahren?

Ein Radfahrer ist es nach § 23 Abs. 3 Satz 2 der Straßen­verkehrs­ordnung (StVO) verboten freihändig zu fahren. Wer gegen das Verbot verstößt, begeht eine Ordnungs­widrigkeit und muss daher mit einem Bußgeld rechnen, wenn er erwischt wird.

Darf einhändig Fahrrad gefahren werden?

Da die Vorschrift des § 23 Abs. 3 Satz 2 StVO nur das frei­händige Radfahren verbietet, kann einhändig Fahrrad gefahren werden. Ein Verkehrs­verstoß liegt darin nicht. Jedoch kann es sich auf die zivil­rechtliche Haftung auswirken, wenn es aufgrund des ein­händigen Radfahrens zu einem Unfall kommt. So musste sich im Dezember 2015 ein Radfahrer ein Mit­verschulden von 75 % anlasten lassen, als er einhändig fahrend und mit zwei Hunden an der Leine plötzlich stark abbremsen musste und dabei zu Fall kam (Landgericht Münster, Urteil vom 16.12.2015, Az. 1 S 56/15).

Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 03.11.2017

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.