Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Jugendschutzrecht | 12.06.2018

Geschlechtsverkehr

Ab wann dürfen Jugendliche das erste Mal Sex haben?

Ab einem bestimmten Alter fangen Jugendliche an sich für das andere Geschlecht zu interessieren. Dies führt bei Eltern nicht selten zu tiefen Sorgenfalten. Vor allem, wenn es um das Thema Sex geht und der Partner ihres Kindes älter ist. Aber ab wann dürfen Jugendliche das erste Mal Sex haben?

Werbung
Ab welchem Alter darf man als Jugendlicher Sex haben?

Solange man Sex mit Gleichaltrigen hat, gibt es keinerlei Einschränkungen. Daher können zwei 15-jährige durchaus Sex haben. Problematisch wird es nur, wenn der eine Partner älter ist. Im Einzelnen gilt folgendes:

Kinder unter 14 Jahren

Mit Kindern unter 14 Jahren darf man keinen Sex haben. Dies ist nach § 176 StGB verboten und wird mit bis zu 10 Jahren Freiheitsstrafe bestraft.

Jugendliche zwischen 14 und 15 Jahren

Der Geschlechtsverkehr mit Jugendlichen im Alter von 14 bis 15 Jahren ist erlaubt, solange der Partner höchstens 21 Jahre alt ist (§ 182 Abs. 3 StGB). Ist er älter, macht er sich nur strafbar, wenn er dabei die fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt. In einem solchen Fall droht Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.

Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren

Mit Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren können auch Erwachsene Geschlechtsverkehr haben (§ 182 Abs. 1 StGB). Voraussetzung dafür ist nur, dass keine Zwangslage ausgenutzt wird. Andernfalls droht Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren.

Wem Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahre zur Erziehung, Ausbildung und Betreuung anvertraut sind, darf keinen Sex mit diesen haben. Tut man dies trotzdem, riskiert man eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren (§ 174 StGB). Ebenso darf ein Erwachsener, auch wenn er Sex mit Jugendlichen haben darf, dafür kein Geld bezahlen (§ 182 Abs. 2 StGB).

Werbung

Bearbeitungsstand: 12.06.2018

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4.6 (max. 5)  -  1449 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (14)

 
 
eono schrieb am 14.06.2018

Wie kommt man darauf, dass Jugendliche eine fehlende Fähigkeit

zur sexuellen Selbstbestimmung haben?

Sogar Säuglinge wissen, ob sie Jemanden oder etwas wollen

oder nicht.

Ben schrieb am 05.04.2018

darf man 1 tag bervor man 14 ist sex haben

LEON schrieb am 05.04.2017

Hallo ich bin 12 meine Freundin fast 15 sie will unbedingt Sex. Ich weiß das das illegal is aber welche Strafen kämmen in frage für meine Freundin, ihre Eltern, meine Eltern, mich MFG Leon

DerKern antwortete am 11.06.2018

Solang ihr es heimlich macht, es niemanden sagt, es keine beweise dafür gibt und du ein Kondom benützt, ist es okay...

Janina schrieb am 12.01.2016

Hallo mein freund ist 13 und ich bin 12 . Wir wollen beide sex haben und wollte fragen ob wir sex haben dürfen.

jockel schrieb am 11.01.2016

Hi, ich bin 45 und eine Bekannte, die gerade erst 18 ist, will mit mir schlafen. Wie sieht es da aus?

M. Lörcher antwortete am 05.05.2017

Im Prinzip ist nicht dagegen nichts einzuwenden, aber eine Frage ich doch: Jockel, bist Du nicht etwas zu alt für dieses "Mädchen"?

Geheim schrieb am 10.01.2016

Hei ich bin 16 jahre alt und habe eine 12 jährige freundin wenn sie zustimmt mit mir sex haben zu wollen ist das erlaubt oder nicht?

Niels antwortete am 14.01.2016

Es gäbe für dich eine Strafe! Weil du über 14 bist und Sie unter 14...;(

Ingo schrieb am 17.12.2015

Hallo ich bin 45 Jahr und einer der 16 ist möchte gerne sex mit mir haben. .Ist es erlaubt? ?

justin schrieb am 18.05.2015

Also ich bin 13 Jahre alt und meine Freundin auch also könnten wir doch miteinander schlafen oder nicht?

Armin antwortete am 19.08.2015

gesetzlich wäre es dennoch eine Straftat, setzt aber zum einen eine Kenntnis der Behörden voraus (was eher unwahrscheinlich ist), unabhängig davon seit ihr beide nicht strafmündig, das heißt am Ende würde nichts passieren, was aber keine Aufforderung sein soll. Bitte beachtet auch, dass je nachdem wer zuerst 14 wird, die Strafmündigkeit erreicht wäre und eine Strafbarkeit möglich aber eher unwahrscheinlich wäre.

Armin antwortete am 19.08.2015

ich meinte natürlich eine Strafbarkeit gegeben, eine Strafverfolgung eber eher unwahrscheinlich wäre.

Peggy schrieb am 13.11.2014

Die Haftstrafen sind ja wohl ein Witz! ABER DAS ist Deutschland

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.