Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Eigentumsrecht, Nachbarrecht und Zivilrecht | 11.06.2016

Fußball

Fußball versehentlich auf Nachbargrundstück geschossen: Darf man den Fußball aus dem Garten des Nachbarn einfach zurückholen?

Wenn Kinder im Garten Fußball spielen, kann es passieren, dass der Ball im Nachbarsgarten landet. Die meisten Kinder zögern nicht lang und klettern einfach über den Zaun und holen sich den Ball aus dem Garten des Nachbarn. Doch ist dies überhaupt zulässig? Darf man einfach in den Garten des Nachbarn, um sich den Ball zurückzuholen?

Werbung
Darf man den Fußball aus dem Garten des Nachbarn einfach zurückholen?

Wenn ein Fußball im Garten des Nachbarn landet, so ändern sich dadurch nicht die Eigentumsverhältnisse. Das bedeutet, dass der Ball weiterhin im Eigentum des Spielers verbleibt und nicht etwa in das Eigentum des Nachbarn übergeht. Dennoch darf der Spieler nicht einfach in den Garten des Nachbarn gehen, um den Ball zurückzuholen.

Er muss vielmehr um Herausgabe bitten. Diesem Herausgabeverlangen muss der Nachbar auch nachkommen. Er darf also nicht die Herausgabe des Balls verweigern. Ebenso darf er nicht generell das Fußballspielen im benachbarten Garten verbieten. Ein solcher Unterlassungsanspruch steht ihm nicht zu (vgl. Landgericht München II, Urteil vom 03.11.2003, Az. 5 O 5454/03). Anders kann jedoch der Fall zu beurteilen sein, wenn das Herüberfliegen des Balls häufig geschieht.

Bearbeitungsstand: 11.06.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4.7 (max. 5)  -  7 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (4)

 
 
Rechtsanwaltservice schrieb am 13.06.2016

Realistiko kommt es doch auf die Umstände an! Wenn man in einer großzügig geschnitten Gartenlage lebt, sprich das Grundstück des Nachbarn nicht eingezäunt und sehr groß - also weit vom Haus entfernt der Ball liegt - ist, geht man selbstverständlich einfach rüber und holt den Ball wieder! Der Nachbar wir einem eines Husten ihn deswegen zu stören!

Ch. Maschke schrieb am 13.06.2016

Natürlich können Sie den Ball einfach so vom fremden Grundstück holen: Wichtig ist dabei einzig, dass Sie ihren Bienenschwarm verfolgen.

Kerstin schrieb am 08.07.2014

Ich habe gelernt,den Nachbarn hœflich zu fragen,ob er bitte den Ball zurück geben könnte oder ob man gemeinsam mit ihm/ihr den Ball holen darf.....ich habe das gepostet bevor ich euren Artikel gelesen habe!

jmk schrieb am 18.06.2014

Bezeichnend für den modernen Umgang von Nachbarn und auch allgemein miteinander, dass inzwischen solche "Probleme" von einem Gericht entschieden werden müssen.

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.