Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Mietrecht | 07.06.2017

Betriebskostenabrechnung

Können die Kosten der Beseitigung eines Bienennestes oder Wespennestes als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden?

Der Vermieter kann Kosten, die regelmäßig entstehen und mit dem Gebrauch der Mietsache zusammenhängen, auf die Betriebskosten umlegen (vgl. § 556 Abs. 1 Satz 2 BGB und Betriebskostenverordnung). Danach können etwa die Kosten für die Heizungsanlage, für die Treppenhausreinigung oder den Hauswartservice als Nebenkosten auf die Mieter umgelegt werden. Für den Vermieter kann es zudem erforderlich sein, ein Bienen- oder Wespennest zu entfernen. Da eine solche Ungezieferbekämpfung nicht ganz billig ist, legt der Vermieter die Kosten dafür gerne mal auf die Betriebskosten um. Doch ist dies überhaupt zulässig?

Werbung
Kann der Vermieter die Kosten für die Entfernung eines Bienen- oder Wespennestes auf die Mieter umlegen?

Die Frage lässt sich schnell und einfach beantworten. Da die Beseitigung eines Bienen- oder Wespennestes eine einmalige Maßnahme darstellt, gehören die dadurch entstehenden Kosten nicht zu den laufenden Kosten. Sie stellen daher wegen der fehlenden Regelmäßigkeit keine Betriebskosten dar. Der Vermieter kann diese Kosten somit nicht als Nebenkosten auf die Mieter umlegen (vgl. Amtsgericht München, Urteil vom 24.06.2011, Az. 412 C 32370/10 und Amtsgericht Freiburg, Urteil vom 09.06.1993, Az. 5 C 1738/93).

Bearbeitungsstand: 07.06.2017

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  4 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.