Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Mietrecht | 29.11.2018

Hausflur

Darf ein Rollator oder eine Gehilfe im Hausflur abgestellt werden?

Gerade ältere Menschen können auf einen Rollator oder eine Gehilfe angewiesen sein, um ihren Alltag zu meistern. Besitzt der Mieter einer Wohnung ein solches Gefährt, stellt sich die Frage, ob es im Hausflur abgestellt werden darf. Dies kann einerseits praktisch sein, da ein Rollator nur schwer von älteren Menschen die Treppe herauf­getragen werden kann. Anderer­seits beengt die Gehilfe den meist schon nicht großzügig geschnittenen Hausflur zusätzlich. Darf also ein Rollator oder eine Gehilfe im Hausflur abgestellt werden?

Werbung
Darf ein Rollator oder eine Gehilfe im Hausflur abgestellt werden?

Ein Rollator oder eine Gehilfe darf grund­sätzlich im Hausflur abgestellt werden.

So müsse nach einer Entscheidung des Land­gerichts Hannover aus dem Jahr 2005 in einem Mehr­familien­haus für Rollatoren ein Abstell­platz ermöglicht werden. Allerdings dürfe ein Vermieter verlangen, dass der Rollator platz­sparend zusammen­geklappt abgestellt werde (Landgericht Hannover, Urteil vom 17.10.2005, Az. 20 S 39/05).

Das Amtsgericht Reckling­hausen unterstützte diese Ansicht in einer Entscheidung aus dem Jahr 2014. Es entschied, dass ein geh­behinderter Mieter berechtigt sei seinen Rollator neben der Haustür abzustellen, wenn dadurch keine Beeinträchtigungen oder Behinderungen entstehen. Der Vermieter sei in diesem Fall verpflichtet, das Abstellen zu dulden (Amtsgericht Recklinghausen, Urteil vom 27.01.2014, Az. 56 C 98/13).

Lesen Sie zu diesem Thema auch folgende Rechtsfrage: Dürfen Kinderwagen im Treppenhaus oder Hausflur abgestellt werden?

Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 29.11.2018

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  2 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (2)

 
 
Manfred Wolter schrieb am 03.12.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der "Gehhilfe" fehlt im Text ein "h",

sonst würde es sich ja um einen Gehilfen handeln,

den ich im Hausflur abstellen darf.

Freundliche Grüße

Dipl.-Päd. Manfred Wolter

Regionalpartner Familienratgeber AKTION MENSCH

Burgstr. 52

57518 Betzdorf

02741 / 1821801 0176 / 35133609

Holger Fuchs antwortete vorgestern

Sehr geehrter Herr Wolter,

in Ihrem Text fehlt die Sozialkompetenz.

Das ist sehr traurig, falls Sie wirklich für die Aktion Mensch arbeiten sollten.

MfG Holger Fuchs

PS:Sollten Sie in meinem Text auch Rechtschreibfehler finden, dann dürfen Sie die behalten

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.