Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Schulrecht | 25.07.2016

Ehrenrunde

Sitzen bleiben: Was können Eltern gegen eine fehlende Versetzung ihres Kindes in die nächste Jahrgangs­stufe tun?

Am Ende eines Schuljahres entscheidet sich in der Regel, ob ein Schüler aufgrund seiner Leistungen in die nächste Jahrgangs­stufe versetzt wird oder nicht. Ist eine Versetzung aufgrund der schulischen Leistungen nicht möglich, bleibt der Schüler umgangs­sprachlich „sitzen“. Was können die Eltern gegen eine Nicht­versetzung ihres Kinders unternehmen?

Werbung
Was können Eltern gegen eine fehlende Versetzung ihres Kindes in die nächste Jahrgangsstufe tun?

Die Nicht­versetzung eines Kindes in die nächste Jahrgangs­stufe stellt einen Verwaltungs­akt dar. Daher können die Eltern im Namen ihres Kindes gegen die fehlende Versetzung zunächst Widerspruch einlegen. Zudem ist es ratsam vorläufigen Rechts­schutz zu beantragen, damit das Kind vorläufig die nächste Jahrgangs­stufe besuchen kann. Bleibt der Widerspruch erfolglos, müssen die Eltern entscheiden, ob sie es dabei belassen wollen und somit die Nicht­versetzung akzeptieren oder ob sie gegen die Nicht­versetzung Klage erheben. Entscheiden sie sich für eine Klage, sollte eine einstweilige Anordnung beantragt werden, damit das Kind zunächst vorläufig versetzt wird. Es ist nämlich zu beachten, dass das verwaltungs­gericht­liche Verfahren sehr lange dauern kann.

Siehe auch:

Werbung
Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 25.07.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.