Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Arbeitsrecht | 18.04.2016

Engeltfortzahlung

Was ist unter „unverzüglicher Krank­meldung“ zu verstehen?

Ein Arbeit­nehmer ist nach § 5 Abs. 1 des Entgelt­fort­zahlungs­gesetzes (EntgFG) verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeits­unfähigkeit und deren voraus­sichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen. Doch was ist unter „unverzüglich“ zu verstehen? Wie schnell muss sich ein Arbeit­nehmer krank melden?

Werbung
Was ist unter „unverzüglicher Krankmeldung“ zu verstehen?

„Unverzüglich“ bedeutet, dass man ohne schuldhaftes Zögern, also so schnell wie möglich, handelt. Sobald es einem Arbeit­nehmer daher unter Berücksichtigung seiner Erkrankung möglich und zumutbar ist, die Arbeits­unfähigkeit sowie deren voraus­sichtliche Dauer anzuzeigen, so muss er dies tun (vgl. Krankmeldung und Arbeitsrecht: Welche Rechte und Pflichten haben Arbeitnehmer?). In der Regel bedeutet das, dass sich der Arbeit­nehmer bereits am ersten Tag krank melden muss. Es genügt, wenn dies mit einem Anruf geschieht. Zudem ist der Arbeit­nehmer nicht verpflichtet, sich persönlich krank zu melden. Vielmehr kann dies auch durch einen Dritten geschehen. Ein ärztliches Attest ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht erforderlich. Die voraus­sichtliche Dauer der Arbeits­unfähigkeit bemisst sich nach dem subjektiven und momentanen Empfinden des Arbeit­nehmers.

Welche Folgen hat eine nicht unverzügliche Krankmeldung?

Wer entgegen § 5 Abs. 1 EntgFG seinen Arbeitgeber nicht unverzüglich über die Arbeits­unfähigkeit und deren voraus­sichtliche Dauer informiert, dem kann eine Abmahnung und bei wieder­holten Verstößen sogar eine ordentliche Kündigung drohen (vgl. Hessisches Landesarbeitsgericht, Urteil vom 18.01.2011, Az. 12 Sa 522/10).

Siehe auch:

Werbung
Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 18.04.2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.7 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.