Kredit

Welche Kreditformen gibt es? – Und wo liegen die Unterschiede?

Der Kreditmarkt hält für Verbraucher ein großes Portfolio unterschiedlicher Kreditformen bereit. Je nach Kreditform und persönlichen finanziellen Rahmenbedingungen können ganz unterschiedliche Darlehen für einen Verbraucherkredit in Frage kommen. Welche Kreditformen gibt es also?

Von Annuitätendarlehen über Ratenkredite bis hin Bürgschaftskrediten ist es für Kreditnehmer heutzutage schwer den Überblick von allen angebotenen Kreditformen zu behalten. Dabei sind Ratenkredite immer noch die am meist gewählten Kredite in Deutschland. Doch gibt es neben einem Ratenkredit auch noch weitere Kreditoptionen, die Verbrauchern dabei helfen können eine schwierige finanzielle Situation zu überbrücken oder Gelder für dringend benötigte Anschaffungen oder Reparaturen bereitzustellen. So spielt die Wahl der Kreditform für Verbraucher eine sehr wichtige Rolle. Vor allem durch den wachsenden Markt im Internet ist es heutzutage spielend einfach möglich geworden einen Kredit zu beantragen. Doch können Kreditnehmer schnell verzweifeln, wenn es darum geht ein passendes Kreditangebot wahrzunehmen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden alle verfügbaren Kreditformen in einem kurzen Überblick zusammengefasst. So wird es möglich alle Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kreditoptionen miteinander zu vergleichen und eine Kreditform zu wählen, die zu den wirtschaftlichen Verhältnissen eines Kreditnehmers passt.

Google Adsense 1

Was ist ein Ratenkredit?

Die beliebteste Variante für ein Kredit oder Darlehen ist ein Ratenkredit. Hierbei müssen Kreditnehmer eine Darlehenssumme in festgelegten monatlichen Raten tilgen. Die Höhe der Raten zur Kredittilgung ergibt sich dabei aus der Höhe der Kreditsumme, der Laufzeit und den angebotenen Sicherheiten seitens des Kreditnehmers. Vor allem im Internet können Verbraucher auf ein breit gestaffeltes Angebot für Ratenkredite zurückgreifen.

Welche Möglichkeiten bietet ein Rahmenkredit?

Ein Rahmenkredit hält ähnliche Bedingungen wie ein Dispokredit bereit. Der einzige Unterschied des Rahmenkredits ist allerdings die Kreditverfügbarkeit über ein separates Konto. Oftmals ist es die Hausbank, die Verbrauchern einen Rahmenkredit gewährt. Dabei können Darlehenssummen von 2.000 bis 50.000 Euro gewählt werden, die jederzeit auf Abruf bereitstehen. Vor allem für den Hausbau oder der Hausmodernisierung kann es sich lohnen auf einen Rahmenkredit zurückgreifen zu können. Wird der Kredit in Anspruch genommen, fallen wie beim Ratenkredit monatlich festgelegte Raten an, die zur Tilgung der Darlehenssumme dienen.

Google Adsense 2

Ist ein Dispokredit zu empfehlen?

Nur im absoluten Notfall. Dispokredite sind die teuerste Variante einer Geldleihe. Im Durchschnitt fallen je nach Bank zwischen 7 und 14 Prozent Zinsen an, wodurch Dispokredite mit absoluter Vorsicht zu genießen sind. Nur für kleine Beträge und zur Überbrückung einer finanziellen Schieflage sollte auf einen Dispokredit zurückgegriffen werden.

Wann lohnt sich ein Bürgschaftskredit?

Für Verbraucher mit einer negativen Bonität kann es sich lohnen auf einen Bürgschaftskredit auszuweichen. Hierbei müssen Kreditnehmer beim Kreditantrag einen zusätzlichen Bürgen in den Kreditvertrag einbringen, um das gewünschte Darlehen zu erhalten. Kommt es dann zu Zahlungsausfällen oder Zahlungsschwierigkeiten wendet sich die Bank oder das Kreditunternehmen an den Bürgen, um die Kredittilgung weiterhin zu gewährleisten. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Bürgen um Familienangehörige und engste Vertrauenspersonen.

Google Adsense 3

Sind Privatkredite die bessere Alternative zum Bankkredit?

Kredite von Privatpersonen ermöglichen es Kreditnehmern einen sehr niedrigen Zinssatz in Aussicht zu stellen. Hier haben sich im Internet verschiedene Plattformen etabliert, die Kreditnehmer und Geldgeber zueinander führen. Für private Geldgeber ergeben sich bei Privatkrediten kleine Renditen und für Kreditnehmer ein nur sehr geringer Zinssatz, so dass beide Parteien von einem Privatkredit profitieren können.

Fazit: Welche Kreditform eignet sich für mich am besten?

Je nach gewünschter Kreditsumme und Verwendungszweck können ganz unterschiedliche Formen eines Darlehens in Betracht gezogen werden. Jedoch sind Ratenkredite die bequemste Variante ein Darlehen zu finanzieren und sind deshalb nicht umsonst die erste Wahl unter Privatverbrauchern in Sachen Kreditaufnahme.

Quelle:refrago/om
#2170 (1069)

2 Gedanken zu „Welche Kreditformen gibt es? – Und wo liegen die Unterschiede?

  • 3. Oktober 2020 um 17:35
    Permalink

    Aide financière
    pour tous vos demande prêt veuillez me contacter en fin de résoudre touts vos problème financier
    Mail : biennebrigitte@gmail.com

    Antwort
  • 3. Oktober 2020 um 17:36
    Permalink

    Finanzielle Hilfe
    Für alle Ihre Kreditanfragen kontaktieren Sie mich bitte am Ende der Lösung aller Ihrer finanziellen Probleme
    Mail: biennebrigitte@gmail.com

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.