Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Kündigung“

Kündigung Fitnessstudio

Fitnessstudio: Kann man den Vertrag mit einem Sportstudio bei einem Umzug kündigen?

[15.05.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternIn einigen Fitnessstudios enthalten die allgemeinen Geschäftsbedingungen Klauseln, die ein Kündigungsrecht wegen Umzugs ausschließen. Sind aber solche Klauseln zulässig oder kann man den Fitnessvertrag ohne weiteres kündigen? mehr »


Darf der Vermieter eine vermietete Garage separat kündigen?

[04.05.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternManche Wohnungs­mieter kommen in den Genuss mit der Wohnung eine Garage anmieten zu können. Ist in diesem Fall der Vermieter berechtigt, den Mietvertrag über die Garage unabhängig vom Wohnungs­mietvertrag zu kündigen?mehr »


Kündigungszugang

Hat der Mieter den Zugang der Kündigung nach­zuweisen?

[04.05.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBesteht zwischen den Miet­vertrags­parteien Streit darüber, ob der Vermieter die Kündigung erhalten hat, stellt sich die Frage, ob der Mieter den Zugang der Kündigung beim Vermieter oder der Vermieter den fehlenden Zugang zu beweisen hat.mehr »


Mietschulden

Darf ein Vermieter wegen eines Miet­rückstands eine ordentliche Kündigung aussprechen?

[26.01.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternZahlt ein Mieter seine Miete nicht, so ist dies für den Vermieter in der Regel ärgerlich. Er kann sich daher dazu veranlasst sehen, das Miet­verhältnis zu kündigen. Doch unter welchen Voraus­setzungen kann ein Vermieter wegen Miet­rückstands eine ordentliche Kündigung aussprechen?mehr »


Fristlose Kündigung

Unter welchen Voraus­setzungen kann ein Vermieter wegen Miet­rückstands fristlos kündigen?

[26.01.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternKommt ein Wohnungs­mieter mit seinen Miet­zahlungen in Rückstand, droht ihm eine Kündigung durch den Vermieter. Doch unter welchen Voraus­setzungen kann ein Vermieter wegen Miet­rückstands fristlos kündigen?mehr »


Eigenbedarf

Darf ein Wohnungs­eigentümer die neu erworbene Wohnung zunächst vermieten und später wegen Eigen­bedarfs eine Kündigung aussprechen?

[04.11.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer sich eine Eigentums­wohnung kauft, kann dies in der Absicht tun, erst später darin einzuziehen. Kann der Wohnungs­eigentümer in diesem Fall die Wohnung zunächst vermieten und dann zu gegebener Zeit den Mietvertrag wegen Eigen­bedarfs kündigen?mehr »


Gekündigt

Kündigung erhalten: Was muss man nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber beachten?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[17.10.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWird das Arbeitsverhältnis durch eine Kündigung des Arbeitgebers beendet, gibt es einige Fragen für den gekündigten Mitarbeiter zu klären. Welche das sind, soll durch diese Rechtsfrage geklärt werden.mehr »


Weihnachtsgratifikation

Muss der Arbeit­nehmer im Falle der Beendigung des Arbeits­verhältnisses Weihnachts­geld zurück­zahlen?

[11.10.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternIst der Arbeit­nehmer verpflichtet, geleistetes Weihnachts­geld zurück­zahlen, wenn er aus dem Unternehmen ausscheidet?mehr »


Mündlich

Kann ein Arbeit­nehmer durch den Ausspruch „Ich kündige!“ wirksam sein Arbeits­verhältnis beenden?

[03.08.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternKann ein Arbeit­nehmer durch den Ausspruch „Ich kündige!“ wirksam sein Arbeits­verhältnis beenden oder bedarf es nicht vielmehr einer schriftlichen Kündigung?mehr »


Gekündigt

Was ist eine Kündigungsschutzklage und welche Fristen sind zu beachten?

[18.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer sich gegen eine Kündigung seines Arbeitgebers wehren möchte, kann eine Kündigungsschutzklage erheben. Doch um was handelt es sich dabei und welche Fristen sind zu beachten?mehr »

 
Werbung
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.