Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Widerrufsrecht“

Kredit- und Restschuld­versicherungen

Absicherung für Gläubiger und Schuldner - was bringen Kredit- und Restschuld­versicherungen?

[12.09.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEines der heikelsten und am wenigsten behandelten Themen in Kredit­fragen sind die sogenannten Kredit­versicherungen. Doch was sind diese überhaupt, welche Leistungen umfassen sie und wo lauern Gefahren? Wie unter­scheiden sie sich von Restschulden­versicherungen? mehr »


Widerrufs­recht

Gibt es ein Widerrufs­recht beim Online-Kauf von Gold?

[19.04.2017] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternGrund­sätzlich steht Käufern von Waren und Dienst­leistungen aus dem Internet gemäß § 355 BGB ein Widerrufs­recht zu. Sämtliche Shop-Betreiber und Händler digitaler Märkte sind verpflichtet, sich an dieses Recht zu halten sowie es entsprechend umzusetzen. Doch wie so oft bestätigen auch in diesem Fall Ausnahmen die Regel: So ist der Widerruf nicht möglich beim Kauf von Produkten, deren Preis Schwankungen unterliegt. Dies trifft auch auf Gold­produkte wie Barren zu, deren Wert auf dem Finanzmarkt stetigen Schwankungen unterliegt. In einem konkreten Fall musste diesbezüglich das Amtsgericht Borken eine Entscheidung fällen, inwieweit die Ausnahme tatsächlich auf den Onlinekauf von Gold zutrifft.mehr »


Kredit

Online-Kredite: Welche Rechte hat der Verbraucher?

[28.07.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternOnline Kredite aufzunehmen ist heute selbstverständlich. Im Fokus stehen dabei vor allem Raten­kredite, es gibt aber mittlerweile auch komplexere Finanzierungen wie Baukredite als Online-Angebot. Solche Direkt­kredite bieten oft günstigere Konditionen als die Kredit­aufnahme auf her­kömmlichem Weg und mancher Kredit­nehmer mag sich die Frage stellen, wie sicher ein solcher Kredit ist und welche Rechte er dabei hat?mehr »


Verträge

Bei welchen Haustür­geschäften steht einem Verbraucher kein Widerrufs­recht zu?

[09.03.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNach § 312g Abs. 1 BGB steht einem Verbraucher bei außerhalb von Geschäfts­räumen geschlossenen Verträgen und bei Fern­absatz­verträgen ein Widerrufs­recht gemäß § 355 BGB zu. Doch gilt das Widerrufs­recht uneingeschränkt oder gibt es Ausnahmen?mehr »


Online-Shopping und Wegfall der 40-EUR-Klausel: Müssen Verbraucher bei Rücksendung der Ware und Erklärung des Widerrufs jetzt immer die Versandkosten tragen?

[10.06.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternZum 13.06.2014 tritt eine neue EU-Richtlinie in Kraft, die Änderungen zum Widerrufsrecht der Verbraucher enthält. Doch was beinhalten die Änderungen? Müssen die Verbraucher durch die neue Richtlinie jetzt immer die Rücksendekosten tragen?mehr »

 
Werbung
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.