Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Kündigung“

Wie kündige ich meinen bestehenden Handyvertrag richtig?

[08.08.2019] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWann kann ich meinen laufenden Handyvertrag kündigen und zu einem neuen Anbieter wechseln? Diese Fragen stellen sich viele Mobilfunknutzer, die bei einem Marktvergleich ein preiswerteres oder besseres Angebot entdeckt haben.mehr »


Kündigungszugang

Hat der Mieter den Zugang der Kündigung nach­zuweisen?

[29.07.2019] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBesteht zwischen den Miet­vertrags­parteien Streit darüber, ob der Vermieter die Kündigung erhalten hat, stellt sich die Frage, ob der Mieter den Zugang der Kündigung beim Vermieter oder der Vermieter den fehlenden Zugang zu beweisen hat.mehr »


Kündigung

Kann der Vermieter einem Mieter wegen Beleidigung fristlos kündigen?

[20.02.2019] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBei besonders angespannten Verhältnissen zwischen Mieter und Vermieter kann es zu beleidigenden Äußerungen kommen. Darf dem Mieter deswegen aber gleich fristlos gekündigt werden?mehr »


Außer­ordentliche Kündigung

Fitness­studio: Kann ein Fitness­vertrag wegen Krankheit gekündigt werden?

[07.01.2019] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie kurzfristige Lösung von einem Fitness­studio­vertrag kann bei einer Erkrankung des Mitglieds sinnvoll erscheinen. Doch unter welchen Voraus­setzungen kann man einen Fitness­studio­vertrag wegen einer Erkrankung kündigen? mehr »


Ohrfeige

Welche rechtlichen Folgen hat eine Ohrfeige?

[07.11.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWas muss derjenige befürchten, der eine Ohrfeige ausgeteilt hat? Welche Rechte stehe demjenigen zu, der geohrfeigt wurde?mehr »


Weihnachts­gratifi­kation

Muss der Arbeit­nehmer im Falle der Beendigung des Arbeits­verhältnisses Weihnachts­geld zurück­zahlen?

[07.11.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternIst der Arbeit­nehmer verpflichtet, geleistetes Weihnachts­geld zurück­zahlen, wenn er aus dem Unternehmen ausscheidet?mehr »


Kalte Räumung

Nach Miet­vertrags­kündigung: Darf der Vermieter dem Mieter das Wasser und den Strom abstellen?

[15.10.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDarf der Vermieter das Wasser und den Strom abstellen, um somit einem gekündigten Mieter zu zermürben und zu einem freiwilligen Auszug zu bewegen?mehr »


Reise­stornierung

Kann ein Reisender wegen Terror­anschlägen im Urlaubsland seinen Reise­vertrag kostenlos stornieren?

[09.03.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNach einem Terror­anschlag im Urlaubsland, können die Angst vor möglichen weiteren Terror­attacken sowie die mit den Anschlägen verbundenen Beeinträchtigungen die Urlaubs­freude zunichtemachen. Steht einem Reisenden daher ein Recht zur kostenlosen Stornierung des Reise­vertrags zu?mehr »


Kredit­vertrag

Bank­darlehen: Wann darf eine Bank einen Kredit kündigen und welche Rechte haben Bankkunden bei Kündigung ihres Kredits?

[02.03.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternUnter welchen Voraus­setzungen kann der Darlehens­geber oder der Darlehens­nehmer das Darlehen bereits vor Ablauf der festen Laufzeit kündigen?mehr »


Mobilfunkvertrag

Darf ein Mobilfunkanbieter einen Vertrag ablehnen, anheben oder automatisch verlängern?

[08.02.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternSo gut wie jeder Deutsche verfügt mittlerweile über einen oder mehrere Mobilfunkanschlüsse. Über 136 Millionen mobile Anschlüsse sind in Deutschland registriert. Die Auswahl und der Vergleich von Handytarifen ist zu einem komplexen Thema geworden. Doch auch nach Vertragsabschluss treten immer wieder Unstimmigkeiten auf. Was darf der Mobilfunkanbieter und wogegen kann man sich als Kunde zur Wehr setzen?mehr »

Werbung
 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.