Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Pfändung“

Lohn­pfändung

Pfändung von Weihnachts­geld: Darf Weihnachts­geld gepfändet werden?

[11.12.2018] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer jemanden Geld schuldet, muss damit rechnen, dass sein Einkommen gepfändet wird. Ob dazu auch das vom Arbeitgeber gezahlte Weihnachts­geld gehört, soll hier geklärt werden. mehr »


Pfändungsgrenze

Erhöhen sich die Pfändungsfreigrenzen bei einer Unterhaltspflicht und wer gilt als unterhaltberechtigte Person?

[01.12.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Pfändung des gesamten Arbeitseinkommens eines Schuldners ist nicht gleich möglich. Um dem Schuldner ein Existenzminimum zu gewährleisten, wurden Pfändungsfreigrenzen geschaffen. Doch müssten nicht auch Unterhaltspflichten des Schuldners berücksichtigt werden?mehr »


Schulden

Lohnpfändung als Kündigungsgrund: Darf ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer wegen einer Lohnpfändung kündigen?

[17.11.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEine Lohnpfändung ist für einen Arbeitgeber mit einem größeren Verwaltungsaufwand verbunden. Kann er aber deswegen den von der Lohnpfändung betroffenen Arbeitnehmer kündigen?mehr »


Was ist eine Taschenpfändung?

[10.04.2014] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEs gibt verschiedene Möglichkeiten der Pfändung. Eine davon ist die Taschenpfändung. Doch worum handelt es sich dabei?mehr »


Gibt es Ausnahmen oder Spezialregelungen bei den Pfändungsfreigrenzen hinsichtlich des Arbeitseinkommens?

[28.06.2013] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternUm zu gewährleisten, dass ein Schuldner zumindest über ein Existenzminimum verfügt, wurden Pfändungsfreigrenzen für das Arbeitseinkommen geschaffen. Doch was zählt alles zum Arbeitseinkommen und was passiert, wenn das Gehalt bereits auf dem Konto liegt?mehr »

Werbung
 
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.