Scheidung28.02.2018

Welche Unterlagen benötigt man für eine Scheidung?

Ist eine Ehe gescheitert, ist es oft sinnvoll sich scheiden zu lassen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Scheidung ist der Ablauf der erforderlichen Trennungs­zeit. Lesen Sie dazu folgenden Beitrag: Wie läuft eine Ehe­scheidung ab? Zudem muss zumindest der Ehegatte, der den Scheidungs­antrag stellen will, einen Rechtsanwalt beauftragen. Lesen Sie dazu folgenden Beitrag: Braucht man für eine Scheidung einen Rechtsanwalt? Für eine Scheidung sind darüber hinaus einige Unterlagen notwendig. Doch welche sind das?

Welche Unterlagen benötigt man für eine Scheidung?

Folgende Unterlagen sind für eine erfolgreiche Scheidung stets notwendig:

  • Heirats­urkunde oder Familien­stammbuch im Original oder beglaubigte Kopie

  • Personal­ausweis oder Reisepass zum Scheidungs­termin

Je nach Einzelfall können noch folgende Unterlagen erforderlich sein:

  • Geburts­urkunden möglicher minder­jähriger Kinder

  • möglicher Ehevertrag oder notarielle Scheidungs­folgen­vereinbarung

  • mögliche Ver­einbarungen der Ehegatten über Folgesachen, wie etwa Umgang mit den minderjährigen Kindern, Unterhalts­zahlungen, Nutzung der Ehewohnung oder Aufteilung des Hausrats

  • aus­gefülltes Formular zum Versorgungs­ausgleich, wenn dieser nicht ausgeschlossen ist

  • aus­gefülltes Formular „Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse“ zur Bewilligung von Verfahrens­kostenhilfe

Über den Autor des Artikels:
Der Autor ist Rechtsanwalt in Berlin. Rechtsanwalt Binder ist deutschland­weit im Scheidungs­recht tätig und betreibt mit seiner Kanzlei die Scheidungs­info­seite scheidung.services.

Quelle:rb
#2043 (1006)
Google Adsense 1

Ein Gedanke zu „Welche Unterlagen benötigt man für eine Scheidung?

  • 21. Oktober 2021 um 10:23
    Permalink

    Gut zu wissen, dass man auch ein Formular zum Versorgungs­ausgleich und der Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse benötigt. Ich möchte mich scheiden lassen und wollte mich dafür individuell beraten lassen. Am besten werde ich mich nächste Woche an einen Anwalt für Ehescheidung wenden.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.