Werbung
Werbung

interessante Rechtsfragen

zum Thema „Arbeitgeber“

Gekündigt

Kündigung erhalten: Was muss man nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber beachten?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[17.10.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWird das Arbeitsverhältnis durch eine Kündigung des Arbeitgebers beendet, gibt es einige Fragen für den gekündigten Mitarbeiter zu klären. Welche das sind, soll durch diese Rechtsfrage geklärt werden.mehr »


Erholungsurlaub

Widerruf des genehmigten Urlaubs: Kann ein Arbeitnehmer von seinem Chef aus dem Urlaub geholt werden?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[13.06.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternAlle Jahre wieder freuen sich viele Deutsche auf ihren wohl verdienten Jahresurlaub. Doch die Urlaubsfreude kann abrupt vorbei sein, wenn der Chef den Arbeitnehmer zurück an den Arbeitsplatz holt. Ist dies aber zulässig? Kann ein Arbeitnehmer von seinem Chef aus dem Urlaub geholt werden? mehr »


Mitarbeitergeschenke

Mitarbeitergeschenke und Steuern: Was müssen Arbeitgeber steuerrechtlich beachten, wenn sie Arbeitnehmer beschenken?

[13.04.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternKleine Geschenke erhalten die Freundschaft – und die Motivation der Angestellten. Jedoch müssen Arbeitgeber dabei auch an das Finanzamt denken. Aber was genau müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die steuerrechtliche Behandlung von Mitarbeitergeschenken wissen?mehr »


Wiedereingliederung in den Betrieb

Was ist ein Kranken­rückkehr­gespräch und worauf muss man als Arbeit­nehmer achten?

[05.04.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWas ist ein Kranken­rückkehr­gespräch? Was müssen Arbeit­nehmer und Arbeitgeber beachten und welche Rechte hat der Betriebsrat, wenn mit einem Arbeitnehmer ein Kranken­rückkehr­gespräch geführt werden soll?mehr »


Bewerbungsgespräch

Muss ein Bewerber im Bewerbungsverfahren oder im Bewerbungsgespräch über seine Vorstrafen Auskunft geben?

[20.01.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Frage nach Vorstrafen kann in einem Bewerbungsverfahren für den Arbeitgeber von Bedeutung sein. Denn wer etwa wegen Untreue vorbestraft ist, dem möchte man eher nicht das Geld der Firma anvertrauen. Andererseits ist es verständlich, dass der Bewerber seine kriminelle Vergangenheit verschweigen möchte, um seine Chancen auf Anstellung zu erhöhen. Besteht also eine Auskunftspflicht des Bewerbers über seine Vorstrafen? mehr »


Neuer Job

Bewerbungsgespräch: Muss der Arbeitgeber die Fahrtkosten eines Bewerbers zu einem Vorstellungsgespräch übernehmen?

Rechtsanwalt Thilo Seelbach, LL.M.

[06.01.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer sich für eine Stelle in einer anderen Stadt bewirbt und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird, kann einen weiten und teuren Weg vor sich haben. Da stellt sich schnell die Frage, wer eigentlich die Reisekosten übernimmt. Der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer? mehr »


Bildungsmaßnahmen

Fortbildung und Weiterbildung: Was sind die wesentlichen Unterschiede und welche rechtlichen Aspekte gilt es allgemein sowie speziell beim E-Learning zu beachten?

[04.11.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNahezu jeder Arbeitnehmer absolviert im Laufe seines Erwerbslebens mindestens eine Fortbildung und/oder Weiterbildung. Im alltäglichen Sprachgebrauch werden die beiden Begriffe häufig synonym verwendet, obwohl sie eine unterschiedliche Bedeutung haben und einen jeweils anderen Fokus setzen. Worin liegen die wesentlichen Unterschiede zwischen einer Fortbildung und einer Weiterbildung? Welche rechtlichen Aspekte gilt es bei der beruflichen Fort- und Weiterbildung allgemein sowie speziell im Hinblick auf E-Learning zu beachten?mehr »


Mitteilungspflicht

Schwangerschaft: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, wenn man schwanger ist?

[02.07.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWenn eine Arbeitnehmerin schwanger wird, muss sie ihren Arbeitgeber über die Schwangerschaft informieren?mehr »


Strafzettel

Chef zahlt Knöllchen: Darf der Arbeitgeber Strafzettel des Arbeitsnehmers bezahlen?

[30.06.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer beruflich viel mit einem Fahrzeug unterwegs ist, kann schnell mal einen Strafzettel kassieren. Nicht selten zahlt der Arbeitgeber in einem solchen Fall die Geldbuße. Doch ist dies auch zulässig?mehr »


Arbeitsvertragliche Pflicht

Was kann ein Arbeitgeber gegen das Zuspätkommen eines Arbeitnehmers machen?

[26.05.2015] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWenn ein Arbeitnehmer zu spät zur Arbeit erscheint, kann das für den Arbeitgeber äußerst ärgerlich sein. Aber was kann er dagegen tun?mehr »

 
Werbung
Werbung
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.