Werbung
Werbung

Ist Ihr Problem komplizierter als unsere Frage?

Holen Sie sich Hilfe!

Bei speziellen, individuellen Rechts­fragen sollten Sie immer den Rat einer Rechts­anwältin oder eines Rechts­anwalts einholen.

Rechtsanwälte aus ganz Deutschland finden Sie im Deutschen Anwaltsregister.

Werkvertragsrecht | 31.01.2017

Fahrtkosten

Muss ein Handwerker auf möglicherw­eise anfallende Fahrtkosten hinweisen?

Ein Handwerker muss üblicherweise zu seinem Auftrag­geber hinfahren, um dort die beauftragten Arbeiten durchzuführen. In diesem Fall entstehen ihm Fahrtkosten, die er grund­sätzlich dem Auftrag­geber in Rechnung stellen kann. Doch ist er auch verpflichtet, bei Auftrags­erteilung darauf hinzuweisen, dass möglicherw­eise zu ersetzende Fahrtkosten entstehen?

Muss ein Handwerker auf möglicherw­eise anfallende Fahrtkosten hinweisen?

Ein Handwerker ist verpflichtet, auf möglicherw­eise anfallende Fahrtkosten hinzuweisen, wenn der Auftrag­geber ein Verbraucher ist. Geregelt ist dies in § 312a Abs. 2 Satz 2 BGB. Danach kann ein Unternehmer von dem Verbraucher Fracht-, Liefer- oder Versand­kosten und sonstige Kosten nur verlangen, soweit er den Verbraucher über diese Kosten entsprechend den Anforderungen aus Artikel 246 Absatz 1 Nummer 3 des Einführungs­gesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche informiert hat. Nach dieser Vorschrift hat der Unternehmer, sofern sich die Informationen nicht aus den Umständen ergeben, dem Verbraucher vor Abgabe von dessen Vertrags­erklärung die Informationen über alle zusätzlichen Fracht-, Liefer- oder Versand­kosten und alle sonstigen Kosten oder in den Fällen, in denen diese Kosten vernünftigerweise nicht im Voraus berechnet werden können, die Tatsache, dass solche zusätzlichen Kosten anfallen können, in klarer und ver­ständlicher Weise zur Verfügung zu stellen.

Quelle: refrago/rb

Bearbeitungsstand: 31.01.2017

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4.8 (max. 5)  -  4 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
 
Werbung

Kommentare (0)

 
 

Werbung
 
Sie brauchen Hilfe vom Profi?

Finden Sie eine Anwältin oder Anwalt aus Ihrer Region in Deutschlands großer Anwaltssuche.

Eintragen im DAWR
Anzeige
 

refrago ist ein Service der ra-online GmbH, der sich zum Ziel gesetzt hat, leicht verständliche Erklärungen für Rechtsfragen von allgemeinem Interesse zu finden.

Alle Ausführungen auf refrago erfolgen ohne Gewähr und ersetzen keine Rechtsberatung. refrago empfiehlt bei individuellen Rechtsfragen, einen Anwalt zu konsultieren, den Sie z.B. unter www.anwaltsregister.de finden können.

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit refrago.de immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.